Vakuumpumpenfilter, Bild: Contec

Vakuumpumpenfilter, Bild: Contec

Vakuumpumpenfilter: Abscheidung feinster Partikel

Die Abluftfilter von Contec sorgen für eine ölfreie Abluft ölgedichteter Vakuumpumpen und gewährleisten die Abscheidung feinster Partikel und Ölnebel-Aerosolen aus der Abluft. 99,99 % (0,1 µm) der Aerosole werden mit den Koaleszenz-Filterelementen abgeschieden und hochwertiges Öl rückgewonnen. Die Glasfaserfilterelemente bilden das Herzstück des Vakuumpumpenfilters, welcher in Aluminiumgehäusen erhältlich ist. Die Gehäuse sind als In-Line-Gehäuse konzipiert und werden mit je 1, 3 oder 7 Koaleszenz-Filterelementen bestückt. An den Kondensatablassanschluss mit ¼“ NPT kann ein Ablasshahn oder eine Ablassleitung montiert werden. Die Abluft- und Ansaugfilter sind mit Durchsätzen bis 765 m³/h für unterschiedliche technische Anforderungen erhältlich.

Turbogebläse: Schaufelrad in Spiralgehäuse erzeugt Volumenstrom

Turbogebläse, Bild: Aerzen
Turbogebläse, Bild: Aerzen

Für die Lagerung der besonders schnell drehenden Turbogebläse hat Aerzen mit der Luftlagerung eine einfache Methode entwickelt. Ein direkt auf der Motorwelle sitzendes Schaufelrad dreht sich in einem Spiralgehäuse und erzeugt so den Volumenstrom. Die beiden Radiallager der Antriebswelle sowie das Axiallager zur Aufnahme der axialen Kräfte werden im Betrieb berührungslos luftgelagert. Die Wellenrotation erzeugt beim Anfahren des Turbogebläses im Luftspalt zwischen Welle und Lagerung durch die natürliche Unwucht eine exzenterförmige Kreisbewegung. Mit steigender Drehzahl zentriert sich die Achse selbst und wird mit einem Luftdruck von über 30 bar berührungslos in ihrer Position gehalten. Eine PTFE-Schicht sorgt schmiermittelfrei für gute Gleiteigenschaften und ein wellenförmig gewalztes Stahlblech stützt die Gleitschicht des Lagers und dämpft auftretende Schwingungen.

Entlüftungsventil: Sicherheitsbauteile für regelkonformen Maschinenbetrieb

Sicherheitsentlüftungsventil, Bild: SMC
Sicherheitsentlüftungsventil, Bild: SMC

Die zwei redundant aufgebauten Sicherheitsentlüftungsventile der Serie VP-X555 und VP-X585 von SMC sind wahlweise mit einem einstellbaren oder fixen Druckaufbau erhältlich. Während das VP-X555 im Betriebsdruckbereich bis 0,7 MPa arbeitet, wurde das VP-X585 für Druckbereiche bis 1 MPa ausgelegt. Die Ventile verfügen über die Schutzart IP65 und können mit modularen Wartungseinheiten verblockt werden. Werden während des Betriebs einer Anlage die Schutzgittertüren geöffnet oder betritt eine Person einen definierten Gefährdungsbereich, müssen pneumatische Systeme automatisch sofort entlüften. Bei fälligen Wartungsarbeiten im Gefahrenbereich muss sichergestellt sein, dass es zu keinem unerwarteten Anlaufen einer Maschine oder des Roboters kommt. bj