SMC Sensormonitor Serie PSE300AC

Der Sensormonitor Serie PSE300AC von SMC zeigt Messwert, Parameter und Schaltpunkt gleichzeitig an. - Bild: SMC Deutschland

| von Brigitte Martinez Méndez, SMC Deutschland

Viele Auswerteeinheiten von Druck- und Durchflussanwendungen visualisieren nur einen Parameter wie etwa Werte zu Druck oder Volumenstrom – das macht Wartungsarbeiten zeitaufwändiger und steigert die Fehleranfälligkeit. Dagegen ermöglicht der Pneumatik- und Automatisierungsspezialist SMC mit dem Sensormonitor der Serie PSE300AC die Messwertanzeige von drei Parametern eines marktgängigen Sensors mit Strom- oder Spannungsausgang. Auf dem Display werden Messwert (Hauptbildschirm), Parameter und Schaltpunkt (auf Teilbildschirmen) in drei Segmenten dauerhaft über eine dreifarbige LCD-Anzeige (rot, orange, grün) visualisiert, womit Anwender alles im Blick haben. Selbst komplexe Einstellungen können parallel zu laufenden Messungen vorgenommen werden, auch die Prüfung des gemessenen Werts während des Einstellvorgangs ist möglich. Damit Min.- und Max.-Prozessgrößen auch nach dem Abschalten erhalten bleiben, zeichnet sie ein persistenter Speicher auf. SMC bietet Anlagenplanern somit eine multifunktionale Lösung für viele Einsatzbereiche – von der Druckregelung flüssiger Medien bis hin zur Prüfung des Saugvorgangs feuchter Werkstücke.

Schnell, robust, vielseitig

Die Serie PSE300AC verfügt über einen schnellen Schaltausgang mit einer einstellbaren Schaltzeit von bis zu einer Millisekunde und über Schutzart IP65. So ist sie auch unter widrigen Bedingungen wie spritzendes Wasser oder Öl voll einsatz- und leistungsfähig. Die im Vergleich zu auf dem Markt erhältlichen Modellen einzigartige Anschlussoption via M12-Steckverbindung auf der Vorderseite des Sensormonitors erleichtert den Zugang bei Installations-, Wartungs- oder Austauscharbeiten – und spart durch den geringeren Arbeitsaufwand auch hier wertvolle Zeitressourcen. Die Messwertanzeigen der Serie PSE300AC sind für jeden Sensor nutzbar, der über einen Spannungs- bzw. Stromausgang von ein bis fünf VDC beziehungsweise vier bis 20 mA verfügt. Der Schaltausgang spart Anwendern Lagerfläche und -kosten: Dieser lässt sich zwischen NPN oder PNP umschalten, wodurch zusätzliche Schaltausgänge nicht vorgehalten werden müssen.

Die Messwertanzeigen der Serie PSE300AC eignen sich unter anderem zur Darstellung von Messwerten der Sensorfamilien PSE530 bis PSE577, ISE75, den Durchflusssensoren der Serie PF#5 und den elektrostatischen Sensoren der Serie IZD10. Damit baut SMC sein Portfolio an leistungsfähigen Sensormonitoren mit Messwertanzeige weiter aus: Neben dem kleineren Pendant PSE300 mit einzeiliger Messwertanzeige und Schutzart IP40 ist die Serie PSE200 mit vier Kanälen erhältlich.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_flu" existiert leider nicht.