Schmalz Komponente, Bild: J. Schmalz

Der Fokus lag auf Komponenten für Leichtbauroboter und digitale Lösungen für die manuelle Handhabung. - Bild: J. Schmalz

Als am 12. April 2021 die Weltleitmesse für die Industrie ihre digitalen Tore öffnete, war der Vakuum-Spezialist Schmalz mit Live-Vorführungen, Video-Chats sowie neuen Greifern und Ejektoren dabei. Die manuelle Handhabung launcht die digitale Produktakte und ein neues, ergonomisches Bedienkonzept für Vakuum-Heber.

Mit dabei war der Greiferbaukasten PXT. Damit können Anwender ein System für ihre Leichtbauroboter selber zusammenstellen. Der fertige Greifer trägt bis zu 25 Kilogramm und ist branchenübergreifend einsetzbar, sei es, um Joghurtbecher in Kisten zu setzen, um Spritzgussteile aus der Form zu nehmen oder Kartonagen zu palettieren.

Eine weitere Neuheit ist der Fingergreifer OFG im Hygienic Design. Er packt formschlüssig und sanft zu und verfrachtet auf diese Weise sensible Lebensmittel wie Donuts oder Obst und Gemüse in ihre Verpackung. Neben Pick-and-Place-Anwendungen in der Lebensmittelindustrie ist der Greifer mit den vier Silikonfingern auch als Montagehelfer geeignet. Ein zentrisch platzierter Vakuum-Sauggreifer kann bei Bedarf die Greifkraft und Stabilität beim Umsetzen erhöhen.

Die Vorteile pneumatischer Ejektoren sind kurze Zykluszeiten und ihr geringes Gewicht. Das trifft auch auf den Vakuum-Erzeuger RECB zu. Trotz seiner kompakten Bauhöhe sei er leistungsstark, so der Hersteller. Er wird direkt an den Roboter montiert und erhält seine Steuerbefehle über die digitalen Roboterausgänge. Die Kommunikation erfolgt via IO-Link.

Für das vollautomatisierte Teilehandling an Roboterarmen oder Linearachsen auch in schmutziger Umgebung hat das Unternehmer den Kompaktejektor SCPS-UHV-HD entwickelt. Es hat mit einer speziellen Düsentechnologie die Haltkraft erhöht: Der Ejektor erreicht ein erhöhtes Vakuumniveau von -910 Millibar. Aufgrund seiner Toleranz gegenüber Staub und Spänen erzeugt er auch zuverlässig das Vakuum für Aufspannsysteme in Bearbeitungszentren.

Neuheiten in der Vakuum-Handhabung

Im Bereich der manuellen Handhabung präsentierte die Firma die neue Bedieneinheit für die Comfort-Variante des Vacumasters. Das Design ermöglicht die intuitive Bedienung und verringert den Kraftaufwand beim Bewegen und Verfahren sperriger, schwerer Güter.

Auch in der manuellen Handhabung stehen ab sofort digitale Services zur Verfügung: Identifikations-Tags an Vakuumhebern und Kransystemen können per QR-Code oder NFC (Near Field Communication) mit dem Smartphone ausgelesen werden. Mit dem Scan öffnet sich in der Controlroom-App die digitale Produktakte. Mit ihr hat der Bediener alle gerätespezifischen Informationen sowie relevante Service- und Kontaktdaten direkt zur Hand.

Bleiben Sie informiert

Diese Themen interessieren Sie? Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden. Gleich anmelden!

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?