Hand of Robot

Bild: Petrovich12 – Fotolia

Miniatur-Schwenkantrieb

In zwei Baugrößen verfügbar, wiegt der Miniatur-Schwenkantrieb CRJ je nach Ausführung lediglich 32 Gramm. Bild: SMC

Lisa Meerheim, Sales Engineering SMC Deutschland, nennt die wesentlichen Vorteile mikropneumatischer Komponenten: „Moderne und kompakte Produkte der Mikropneumatik erlauben es Maschinen und Anlagen immer kleiner, preisgünstiger und mit mehr Funktionen zu bauen.

Miniatur Verschraubung

Die Miniatur-Verschraubung Typ MS5 erlaubt es, kleinste Schläuche anzuschließen. Bild: SMC

Der Einsatz von Mikropneumatik führt zu einer deutlichen Reduzierung von Bauraum und Gewicht, was zu einer beachtlichen Einsparung von Druckluft führt. Die Druckluftversorgung wiederum kann kleiner dimensioniert und optimiert werden“.

Vielfältige Einsatzgebiete

Handlingaufgaben werden verstärkt durch Industrieroboter umgesetzt. So sind die pneumatischen Greifvorrichtung eines Montageroboters ein Einsatzgebiet der Mikropneumatik – und das hat einen guten Grund: Jede Gewichtseinsparung in den Bauteilen erlaubt unmittelbar schnellere Taktzeiten in den Arbeitsabläufen oder sogar die Auswahl eines kleineren und damit kostengünstigeren Roboters.

Ähnlich sieht es auch bei der Montage und dem Handling von Kleinteilen aus: Mikropneumatik ersetzt aufwendige und fehlerträchtige Handarbeit, beispielsweise bei der Stecker- und Gehäusebestückung oder der Kabelkonfektionierung. Anwendung findet sie ebenfalls in der Uhrenindustrie bei der Montage von Zeigern, Uhrwerken oder dem Handling von Miniaturzahnrädern. Auch bei der Montage von Sensoren, deren Entwicklung gleichfalls eine immer weiter fortschreitende Miniaturisierung aufweist, kommt die Mikropneumatik zum Einsatz.

Labor- und Medizintechnik

Bei mobilen Analysegeräten für den Laborbereich oder bei Messkoffern für die Medizintechnik verhilft Mikropneumatik zu reproduzierbaren Prozessen und verlässlichen Messungen. Besonders bei der Medizintechnik, etwa in der Chirurgie, der Anästhesie oder bei der Einrichtung von Zahnarztpraxen unterstützen die Winzlinge der Pneumatik die verantwortungsvolle Arbeit der Mediziner durch Präzisionsgeräte.

Verpackungstechnik und Modellbau

Die unkomplizierte Konfiguration schneller Bewegungen ist einer der Gründe, weshalb die Pneumatik in der Verpackungstechnik schon seit Jahren ein höchst breites Anwendungsgebiet findet. Gerade bei Kleinverpackungen sind diese Bewegungen auf engstem Raum durchzuführen.

Auch der Modellbau ist ein anspruchsvolles Anwendungsgebiet, dessen Marktpotenzial jedoch oft unterschätzt wird.

Das Rundum-Paket der Mikropneumatik

Präzisions-Schlitteneinheit MXP

Die Präzisions-Schlitteneinheit MXP realisiert Standardhübe von 5, 10 und 15 mm. Bild: SMC

Miniatur-Schwenkantrieb

Der Miniatur-Schwenkantrieb der Serie CRJ deckt Schwenkbereiche zwischen 90 und 180 Grad ab. Bild: SMC

Wenn voller Funktionsumfang auf kleinstem Raum gefordert wird, findet man in der Produktpalette von SMC Ventile, Greifer, Miniatur-Schwenkantriebe, Nadelzylinder, Präzisions-Schlitteneinheiten, entsprechend angepasste Luftaufbereitung und Miniatur-Verschraubungen sowie spezielle, in mehreren Farben angebotene Schläuche.

Die Mikropneumatik des Unternehmens ist sowohl für Vakuum als auch für Anwendungen mit den üblichen sieben bar Netzdruck geeignet „Die Einsatzbereiche und Möglichkeiten der Mikropneumatik zeigen, dass hinter klein meist mehr Know-how und ausgeklügelte Technik steckt, als aufgrund der Baugröße zu vermuten ist“, so Lisa Meerheim.

Das Mikropneumatik-Ventil S070 bringt gerade einmal fünf Gramm auf die Waage, hat eine Ventilbreite von sieben Millimetern, eine Durchflussrate von 15 Litern pro Minute und eine Standard-Leistungsaufnahme von 0,35 – bei der Energiesparvariante sogar nur 0,1 Watt.

Verfügbar sind die Ventile sowohl als Flansch- als auch als Rohrversion, wobei zwischen zwei verschiedenen Befestigungsarten gewählt werden kann. Um Platz zu sparen, nutzen bei der modularen Mehr-

fachanschlussplatte jeweils zwei benachbarte Ventile ihre Befestigungsschraube gemeinsam. Dazu weisen die Ventile auf jeder Seite nur eine in Längsrichtung halbierte Schraubenbohrung auf und fixieren an dieser Stelle durch eine eingesetzte Schraube die beiden benachbarten Ventile. Beim Kassettentyp hingegen werden die Ventile mit Montage­clips befestigt.

Eine Bewegungs-Parallelität von 0,005 Millimetern erreicht der Kompaktschlitten der Serie MXJ bei einer Bauhöhe von nur zehn Millimetern. Eine Abfrage der Position über einen Signalgeber ist selbst bei den winzigsten Hüben von nur fünf Millimetern möglich. Auch der kleinste Greifer der Baureihe MHC2 erreichet eine Wiederholgenauigkeit von +/- 0,02 Millimetern und bringt in der kleinsten Ausführung nur 9,5 Gramm auf die Waage.

Für Schwenkbereiche von 90 bis 180 Grad ist der Miniatur-Schwenkantrieb der Serie CRJ ausgelegt. In zwei Baugrößen verfügbar, wiegt er je nach Ausführung lediglich 32 Gramm, ist nicht einmal 20 Millimeter breit, weniger als 45 Millimeter lang und 13,5 Millimeter hoch.

Die integrierte Kugelumlaufführung bei der Präzisions-Schlitteneinheit MXP sorgt für hohe zulässige Momente. Je nach Baugröße wird sie von Zylindern im Durchmesserbereich von sechs bis 16 Millimeter angetrieben. Sie verfährt mit einer Parallelität von 0,02 Millimetern und erreicht die einzelnen Positionen mit einer Verfahrgenauigkeit von 0,004 Millimetern.

Abgerundet wird das Mikropneumatik-Konzept durch Miniaturverschraubungen (Serie KJ und M) und Schläuche der Serie TU, welche sich mit einem Außendurchmesser von zwei Millimetern und einem Biegeradius von vier Millimetern verlegen lassen. Damit ist die Verschlauchung auf kleinstem Raum möglich.

Systempartner SMC mit Erfahrung

Im Bereich individuell entwickelter Systemlösungen kann das Pneumatik-Unternehmen Referenzen in den unterschiedlichsten Branchen vorweisen. Dabei steht für das Unternehmen nicht die Einzelkomponente im Mittelpunkt, sondern das Gesamtkonzept des Kunden. Die Spezialisten konzentrieren sich auf die jeweils beste Automatisierungslösung – in Bezug auf flexible Produktion, Maschinensicherheit sowie Ressourcen- und Energieeffizienz.

Um bereits in der Planungsphase von Neu- und Umbau oder Erweiterung seiner Fertigung unterschiedliche Möglichkeiten zu simulieren, steht den Kunden das neue Industrial Application Center (IAC) in Egelsbach zur Verfügung. Hier kann die jeweils beste Automatisierungslösung für eine individuelle Aufgabenstellung ermittelt werden. jl

Autor: Michael Losert, SMC Pneumatik

Technik im Einsatz

Mikropneumatik

  • Robotik
  • Kleinteilehandling
  • Medizintechnik
  • Laborgeräte und -anlagen
  • Verpackungstechnik
  • Modellbau