Anlagensteuerung

Das System kommuniziert mit der Anlagensteuerung über Can-Bus oder das Interfacemodul. Der Sensor gibt Daten zu Kolbenposition, Druckund Gehäusetemperatur direkt aus. Bild: Bolenz & Schäfer

Hydro-Kolbenspeicher verfügen über eine hohe Energiedichte und eignen sich so beispielsweise für Anlagen im Schwerlastbereich, in mobilen Maschinen aber auch in der Windkraft, in Offshore-Anwendungen und selbst in beweglichen Theaterbühnen. Dabei ist Zuverlässigkeit gefragt. Denn in all diesen Anwendungen hätte eine Panne nicht nur finanzielle Folgen.

Man denke nur an einen Ausfall in einer Offshore-Anlage auf hoher See. Hier ist die Reparatur mit einem immensen Aufwand verbunden. In mobilen Maschinen kann es außerdem zu Unfällen kommen, bei denen Menschen gefährdet werden. Deshalb hat Sicherheit oberste Priorität. Hier kommt der Triplex-Sensor ins Spiel. Denn durch die zwei unabhängigen Kolbenpositionsmessungen mittels Ultraschallsensor und Drucksensor ist ein plötzlicher Ausfall fast ausgeschlossen.